Suche
Close this search box.

Meal Prep für Berufstätige – deine geheime Superkraft!

Du hast wenig Zeit, aber möchtest dich trotzdem gesund ernähren? Dann ist Meal Prep für Berufstätige genau das Richtige für dich. Erfahre, wie du mit einfachen Tipps und Tricks leckere und nährstoffreiche Mahlzeiten im Voraus zubereiten und genießen kannst.
Meal Prep für Berufstätige - besser essen

Dieser Beitrag enthält Werbung in Form von Affiliate-Links

Du kennst das sicherlich: Der Arbeitstag ist vollgepackt mit Terminen, Deadlines und allem, was dazugehört. Da bleibt oft kaum Zeit nach Feierabend, um in Ruhe eine gesunde Mahlzeit zuzubereiten. Aber keine Sorge – es gibt eine Lösung: Meal Prep for the win! Meal Prepping ist der Rettungsanker für uns, die wenig Zeit haben, aber dennoch großen Wert auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung legen.

Ob leichter Lunch fürs Büro oder schnelles Abendessen – ob für jeden Tag in der Woche oder nur fürs Frühstück: Meal Prep ist so viel mehr als nur Vorkochen! Mit einem durchdachten Wochenplan und einer cleveren Strategie zum Vorbereiten deiner Mahlzeiten kannst du dich ganz entspannt 

Meal Prep in der Pfanne zubereiten

Wenn es schnell gehen muss – Zeit sparen wie ein Profi!

Zeit ist kostbar, vor allem für Berufstätige mit Familie. Das tägliche Kochen kann viel Zeit in Anspruch nehmen, die wir oft nicht haben. Aber mit Meal Prep kannst du eine Menge Zeit sparen! Stell dir vor, du nimmst dir einmal pro Woche ein paar Stunden Zeit, um deine Mahlzeiten vorzubereiten. Danach hast du für den Rest der Woche gesunde, vorbereitete Mahlzeiten zur Hand: vorbereitet im Kühlschrank oder eingefroren im Gefrierfach. Du kannst einfach eine Mahlzeit erwärmen und genießen. Kein Kochstress, keine Hektik, sondern entspanntes Schlemmen.

Stell Dir vor, Du kommst nach einem langen Arbeitstag nach Hause und bist hungrig wie ein Bär. Anstatt nahezu panisch den Kühlschrank nach etwas Essbarem zu durchsuchen und zu überlegen was du kochen könntest, bist du ganz entspann. Denn Dank deiner cleveren Meal Prep-Planung hast du wartet dein Essen bereits im Kühlschrank auf dich. Du musst deine Mahlzeit nur noch erwärmen und schon kann das Festmahl beginnen. Kein Rumsuchen nach Zutaten, kein ewiges Warten auf das Essen. Einfach genießen und die extra Zeit für dich nutzen.

Stressfrei Kochen?

Hol dir jetzt meinen cleveren Meal Prep Starter Guide!

Mehr Cash für Dich – mit Meal Prepping Geld sparen 

Essen außerhalb der eigenen vier Wände kann ganz schön ins Geld gehen. Lunchpakete, Take-out oder Restaurantbesuche schlagen oft ganz schön zu Buche. Mit Meal Prep hast du die volle Kontrolle über die Zutaten und die Portionen, was es dir erleichtert, innerhalb deines Budgets zu bleiben. Mit einem cleveren Essensplan und einer gut strukturierten Einkaufsliste fallen Spontankäufe in Zukunft flach. Dein Warenkorb wird gesünder und ausgewogener. Und du kommst gar nicht erst in Versuchung zu einem schnellen Fertiggericht zu greifen, wenn doch so ein leckerer Gemüseeintopf im Kühlschrank auf dich wartet.

Hier mal ein Rechenbeispiel: Angenommen du gibst jeden Tag 10 Euro für dein Mittagessen aus, indem du es von Restaurants oder Imbissen holst. Das summiert sich auf 50 Euro pro Woche und 200 Euro pro Monat. Und selbst wenn dein Arbeitgeber eine Kantine hat kommen für Frühstückspause und Mittagessen schnell 10 Euro zusammen. Aber hey, dank deiner Essensplanung kannst du diese Kosten drastisch reduzieren. Überleg mal, wie viel du sparen könntest, wenn du stattdessen deine selbstgemachten „Lunchpakete“ mit zur Arbeit nimmst. Richtig cool eignen sich hier Salate im Glas oder Suppen, die du mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahren kannst. 

Du weißt, was drin ist – Meal Prep nach Deinen Regeln

Beim Essen außerhalb hast du meistens wenig Einfluss auf die Qualität und die Inhaltsstoffe deiner Mahlzeiten. Gerade bei Lebensmittelunverträglichkeiten ein großes Thema. Oder du ernährst dich vegan oder low carb und findest kaum Take-out-Gerichte, die zu deiner Ernährungsform passen? Dann bist du hier richtig, denn mit Meal Prep kannst du kannst du selbst die Kontrolle übernehmen. Du bestimmst, welche Zutaten du verwendest und wie du sie zubereitest. Das bedeutet, du kannst deine Ernährungsziele erreichen und dich bewusster ernähren.

Ein Beispiel gefällig? Vielleicht möchtest du deinen Konsum von hochverarbeiteten Lebensmitteln reduzieren und stattdessen auf frische, natürliche Zutaten setzen. Indem du deine Mahlzeiten vorbereitest, kannst du genau kontrollieren, welche Zutaten du verwendest und somit ungesunde Zusatzstoffe vermeiden. Du bist der Chef in deiner Küche und bestimmst, was auf deinem Teller landet.

Deshalb ist Meal Prep gut für Dich

Meal Prep ist der perfekte Sidekick für Berufstätige wie dich! Es hilft dir Zeit zu sparen, Geld zu sparen und die Kontrolle über deine Ernährung zu behalten. Du kannst deine Mahlzeiten im Voraus planen und vorbereiten, damit du immer eine gesunde Option zur Hand hast, egal wie stressig dein Tag ist.

Und mal ehrlich, wer möchte schon gestresst in der Küche stehen und sich Gedanken darüber machen, was er kochen soll, wenn er nach einem langen Arbeitstag nach Hause kommt? Mit Meal Prep bist du bestens vorbereitet und kannst dich auf dein Essen freuen, ohne den zusätzlichen Stress.

Denk nur mal an die vielen Vorteile, die du genießen kannst: Du sparst Zeit, die du stattdessen für dich selbst nutzen kannst. Du sparst Geld, das du in andere wichtige Dinge investieren kannst. Du hast die Kontrolle über deine Ernährung und kannst genau bestimmen, was auf deinem Teller landet. Klingt das nicht großartig?

Also lass uns gemeinsam die Meal Prep-Welt erobern! Schnapp dir deine Schüsselchen, schwing den Kochlöffel und zaubere dir gesunde und leckere Mahlzeiten für die ganze Woche. Du wirst sehen, wie sehr dich diese neue Gewohnheit unterstützt und dir dabei hilft, dich energiegeladen, gesund und ausgeglichen zu fühlen.

Du hast es verdient, dir selbst etwas Gutes zu tun. Mit Meal Prep kannst du das schaffen, selbst inmitten deines vollen Terminkalenders und hektischen Alltags. Also leg los, werde zum Meal Prep-Profi und genieße die Vorteile einer gesunden und zeitsparenden Ernährung. 

Hier auf dem Blog findest du alle wichtigen und hilfreichen  Informationen rund um das Thema „Meal Prep“. Welche Lebensmittel eignen sich für Meal Prep, welche Behälter sind die besten und viele Tipps und Tricks rund ums Vorkochen.

FAQ

Was ist überhaupt Meal Prep?

Meal Prep steht für „Mahlzeiten vorbereiten“ und beinhaltet das Vorbereiten von Mahlzeiten im Voraus, normalerweise für die kommende Woche. Du bereitest deine Mahlzeiten einmal vor und hast dann für den Rest der Woche gesunde und leckere Gerichte zur Hand.

Warum ist Meal Prep ideal für Berufstätige?

Als Berufstätiger hast du oft wenig Zeit und Energie, um dich nach einem langen Arbeitstag noch in die Küche zu stellen. Mit Meal Prep kannst du jedoch deine Mahlzeiten im Voraus vorbereiten, sodass du während der Woche weniger Zeit mit Kochen verbringst. Das bedeutet mehr Zeit für dich, um dich zu entspannen oder anderen Aktivitäten nachzugehen.

Hilft Meal Prep dabei, gesunde Essgewohnheiten aufrechtzuerhalten?

Definitiv! Wenn du deine Mahlzeiten im Voraus planst und zubereitest, hast du die Kontrolle über die Zutaten und Portionsgrößen. Das ermöglicht es dir, ausgewogene und nährstoffreiche Mahlzeiten zu essen, anstatt auf schnelle ungesunde Optionen zurückzugreifen. Du kannst auch spezielle Ernährungsbedürfnisse oder Vorlieben berücksichtigen, indem du deine Mahlzeiten individuell anpasst.

Wie fange ich mit Meal Prep an?

Der erste Schritt besteht darin, einen Plan zu erstellen. Überlege, welche Mahlzeiten du vorbereiten möchtest und erstelle eine Einkaufsliste. Blocke dir dann eine feste Zeit in deinem Wochenplan, um die Mahlzeiten vorzubereiten. Nutze das Wochenende oder einen ruhigeren Wochentag, um dich voll und ganz auf das Meal Prep zu konzentrieren.

Wie bewahre ich die vorbereiteten Mahlzeiten am besten auf?

Es ist wichtig, deine Mahlzeiten richtig zu lagern, um ihre Frische und Qualität zu erhalten. Investiere in wiederverwendbare Behälter, die luftdicht und auslaufsicher sind. Du kannst die vorbereiteten Mahlzeiten im Kühlschrank aufbewahren und je nach Bedarf einfrieren. Stelle sicher, dass du die Lebensmittelrichtlinien für die Haltbarkeit beachtest und verderbliche Zutaten rechtzeitig verzehrst.

Das könnte dich auch noch interessieren

Schau gerne auf meinem Pinterest-Account vorbei.

Hey, ich bin Bine ...

... und ich koche für kleine Haushalte.

Viele Menschen wohnen alleine oder als Paar in einem Haushalt.

Und oft besteht die Herausforderung darin in kleinen Mengen einzukaufen und zu kochen.

Hier teile ich leckere, schnelle Rezepte und hilfreiche Tipps speziell für Paare und kleine Haushalte – für einen entspannten Koch-Alltag.

Alle Rezepte direkt in dein Postfach

Trage Dich jetzt gleich ein und verpasse nichts mehr. Das alles kostet Dich keinen Cent.

Beliebte Beiträge

Lass mir super gerne einen Kommentar da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

(*) Amazon Partnerlink
Die mit (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Amazon-Partnerlinks, ein Affiliate-Programm von Amazon. Klickst Du auf einen dieser Links und kaufst einen beliebigen Artikel, dann erhalte ich eine kleine Provision von Amazon. Für Dich ändert sich am Preis rein gar nichts. Ich empfehle ausschließlich Produkte, von denen ich überzeugt bin.

Hey, ich bin Bine

... und ich koche für kleine Haushalte

Viele Menschen wohnen alleine oder als Paar in einem Haushalt. Die Meisten davon sind berufstätig und haben ein knappes Zeitbudget fürs Einkaufen und Kochen. Als mein Sohn in seine eigene Wohnung gezogen ist, hat sich bei uns vieles geändert. Z.B. habe ich gemerkt, dass ich ab jetzt irgendwie „anders“ planen, einkaufen und kochen muss. Das war am Anfang eine echte Herausforderung, ständig blieben Reste übrig und wir haben viel wegwerfen müssen.

Also habe ich begonnen unsere Lieblingsrezepte für unseren „neuen“ Zwei-Personen-Haushalt umzurechnen. Ich habe neue Rezepte ausprobiert und gelernt, wie man effektiv plant und einkauft, um Lebensmittelverschwendung zu vermeiden.

Heute teile ich leckere, schnelle Rezepte und hilfreiche Tipps für kleine Haushalte auf meinem Blog – für einen entspannten Koch-Alltag.

Reste? Yes, please!

Einfach kochen mit Zutatenresten 20 clevere Ideen für nachhaltiges Kochen

Lebensmittelverschwendung war gestern! Sichere dir 20 RESTlos Glücklich Ideen für 0 Euro und zaubere leckere Mahlzeiten mit dem was übrig bleibt. Ideal für kleine Haushalte und Solo-Köche.

Ich nehme den Datenschutz sehr ernst. Deine Daten sind bei mir sicher, versprochen! Es gilt der Datenschutz! Du bekommst nach deiner Eintragung weiterhin meinen Newletter mit den neusten Rezepten und Tipps und du kannst dich jederzeit wieder austragen.

36
Teilen erwünscht