Suche
Close this search box.

Monatsrückblick April 2024 – Tschüss Google Analytics – Welcome Umfrage!

Dieser Beitrag enthält Werbung in Form von Affiliate-Links

Die Zeit rennt … und ich renne gefühlt hinter her. Der April ist wie im Flug vergangen und ich kann nicht glauben, dass ich schon wieder einen Monantsrückblick schreibe – mein Zweiter überhaupt. Aber ich merke schon jetzt, wie mir das Reflektieren gut tut. Und der April ist der beste Beweis dafür, dass nicht alles so ist, wie es auf den ersten Blick scheint.

Pusteblume

Heilige Sch … was ist denn da schon wieder los?!

Der April hat für mich mit einem herzhaften Fluch begonnen!

Da setzt man sich hin und denkt alles neu, ist an sich zufrieden und schaut mutig nach vorne … und dann studiert man die Analytics und BAAM! … die Verunsicherung und der Frust sind zurück.

So passiert direkt am 1. April. Ich habe wie immer zu Monatsbeginn meine Zahlen angeschaut und mir ist die Kinnlade herunter gefallen: keine Impressionen mehr, keine Zugriffe, kein gar nichts war mehr auf Google zu sehen. Aber wie kann das sein? Ich habe regelmäßig neue Newsletter-Abonnenten und auch die Pinterest Analytics zeigen mir ausgehende Klicks. Was ist ist denn jetzt schon wieder?

Als der erste Schreck verflogen war habe ich etwas vollkommen Unorthodoxes gemacht: ich habe mein Google Analytics Konto gelöscht und damit alle anderen „measurement tools“! Ich wollte frei sein von Vergleichen, Zahlen und Frust. Es reist sich leichter mit kleinem Gepäck!

Dann kam mir der Gedanke, dass ich bei Google irgendwas „verpasst“ habe, denn ein solcher Einbruch auf komplett Null ist eigentlich nur mit einem Anwenderfehler zu erklären. Eigentlich liebe ich ja dieses Technik-Gefriggel, aber ich habe gerade weder Zeit noch Lust Google ein Stück von meinem kleinen Zeitkuchen abzugeben. Dann halt nicht … ein Hobbyblog braucht keine Analytics. Oder doch? Einfach so um das eigene Ego zu streicheln?

In einem zweiten, eher halbherzigen Anlauf habe ich die Google Search Console wieder „zum Laufen“ gebracht. Und damit bin ich jetzt zufrieden. Es fühlt sich halt doch besser an, wenn man weiß, dass die eigenen Bloginhalte in den Impressionen angezeigt werden und immer wieder Leser auf meinem Blog vorbeischauen. Und man sieht, dass es seit dem Relaunche im Februar doch ständig bergauf geht.

Newsletter – alles neu macht der Mai!

Naja … alles mache ich nicht schon wieder neu, aber die Kennzahlen des Newsletters im April haben mir recht deutlich gezeigt, dass ich etwas falsch mache. Ok, nicht komplett falsch, aber so falsch, dass sich von meiner eh noch recht überschaulichen Abonnenten-Liste gleich mal 6 Leute abgemeldet haben.

Ich werde auf jeden Fall das Format wieder zurück auf Anfang drehen und keine PDF-Magazine mehr versenden. Das kam nicht so gut an wie mir scheint.

Aber es ist ja keine Schande Dinge auszuprobieren. Ein Fehler wäre es aber, an Dingen festzuhalten, die einfach nicht so laufen wie man sich das vorgestellt hat.

Ich werde also mit dem Mai-Newsletter wieder Back to the Roots gehen und den guten alten Content-Newsletter an meine Leser versenden. Aber nicht nur das Format, auch am Inhalts-Stellschräubchen werde ich drehen.

Und das kam so ….

Deine Meinung ist mir wichtig!

Der entscheidende Schubs nach vorne kam wie so oft in den letzten Jahren von meiner lieben Madeleine. Wir haben in unserem April-Treffen natürlich auch über meinen „Absturz“ gesprochen und sie sagte „Frage einfach deine Leser was sie wollen“.

Und genau das hab ich gemacht! Heraus kam eine augen-öffnende, mut-machende und motivierende Umfrage. Ich habe meine Leser einfach gefragt, was sie denn lesen wollen. 10 Fragen und jede Menge Antworten, die mich wegbringen von redaktionellen Artikeln die keiner lesen will. Ich habe gelernt, dass meine Leser eben weniger auf Meal Prep stehen und lieber mehr saisonale, regionale Rezeptideen suchen. Gesund soll es sein, nachhaltig und vor allem eins … lecker!

Ich möchte mich auch an dieser Stelle bei allen ganz ganz herzlich bedanken, die an der Umfrage mitgemacht haben. Ihr seid großartig und wirklich eine große Hilfe.

Und noch eine Premiere hat es in diesem Zusammenhang gegeben: als kleines Dankeschön verlose ich ein tolles Kochbuch von Alice Hart unter den Teilnehmenden. Die Gewinnerin oder der Gewinner wird am kommenden Sonntag, den 5. Mai per Email von mir informiert.

Das waren die Blogposts im April

Im April gingen sechs Blogposts online. Jetzt, mit den Umfrageergebnissen im Kopf habe ich wohl die falschen Themen verbloggt. Es waren doch tatsächlich nur 2 Rezept-Posts dabei. Ihr habt mir in der Umfrage tolle Anregungen gegeben und im Mai gibts dann Rezepte pur.

Was kommt im Mai 2024?

Der Sommer ist schon im Anmarsch und es wird höchste Zeit an die damit kommende Grillsaison zu denken. Ich habe schon Rezepte für leckere Sommer-Salate in Planung, aber auch einiges für die schnelle Feierabendküche.

Es tut sich gerade wieder viel in meiner Küche und ich bin froh, dass mir im Mai ein paar Feier- und Brückentage ein bisschen Zeit verschaffen, um alles zu planen und umzusetzen.

Habt einen tollen Mai.

PS: Ich möchte ein kleines Dankeschön bei Judith da lassen.
Ich habe zwar ein Weilchen gebraucht, aber sie hat mich mit ihrem Blog und ihren Rückblicken und ganz besonders mit ihrer motivierenden Art zum Rückblick-Bloggen gebracht 🙂

(*) Amazon Partnerlink
Die mit (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Amazon-Partnerlinks, ein Affiliate-Programm von Amazon. Klickst Du auf einen dieser Links und kaufst einen beliebigen Artikel, dann erhalte ich eine kleine Provision von Amazon. Für Dich ändert sich am Preis rein gar nichts. Ich empfehle ausschließlich Produkte, von denen ich überzeugt bin.

Hey, ich bin Bine

... und ich koche für kleine Haushalte

Viele Menschen wohnen alleine oder als Paar in einem Haushalt. Die Meisten davon sind berufstätig und haben ein knappes Zeitbudget fürs Einkaufen und Kochen. Als mein Sohn in seine eigene Wohnung gezogen ist, hat sich bei uns vieles geändert. Z.B. habe ich gemerkt, dass ich ab jetzt irgendwie „anders“ planen, einkaufen und kochen muss. Das war am Anfang eine echte Herausforderung, ständig blieben Reste übrig und wir haben viel wegwerfen müssen.

Also habe ich begonnen unsere Lieblingsrezepte für unseren „neuen“ Zwei-Personen-Haushalt umzurechnen. Ich habe neue Rezepte ausprobiert und gelernt, wie man effektiv plant und einkauft, um Lebensmittelverschwendung zu vermeiden.

Heute teile ich leckere, schnelle Rezepte und hilfreiche Tipps für kleine Haushalte auf meinem Blog – für einen entspannten Koch-Alltag.

Lass mir super gerne einen Kommentar da.

4 Antworten

  1. Was für ein wunderbarer Monatsrückblick und was für eine inspirierende Seite, liebe Bine!

    Ich freue mich, Dich und Deinen Blog kennenzulernen. Von Google Analytics habe ich mich auch verabschiedet, mir war die Verknüpfung zur neuen Version zu blöd und nicht wichtig genug. Spannend, Deine Umfrage und danke, dass Du hier so offen und ehrlich ist. Sobald meine Veränderungen online sind, werde ich sicher auch mal „nachfragen“ aber zuerst einmal brauche ich einen Newsletter 😉 Deinen Buchtipp habe ich gleich mal bestellt und bin gespannt.

    Hab einen wunderbaren Mai!

    LG Marita

    1. Liebe Marita 🙂
      oh wie lieb <3
      Vielen Dank für deinen netten Kommentar, ich hab sowas von gefreut darüber.
      Ja, dieses Google-Zeug ist Teufelszeug 😀 ... bei mir war es auch diese neue Version. Aber so ganz ohne "Feedback" finde ich es einfach schwer motiviert zu bleiben. Ich blogge ja nicht im Hauptberuf und wenn ich an die viele Zeit (und auch das viele Geld) denke, dann ist so ein Graph mit Impressionen und Zugriffszahlen schon schön - mehr brauche ich aber nun auch wirklich nicht und es fühlt sich einfach gut an. 🙂

      Ja der Newsletter ... ich bin da ganz bei dir. Ich habe mir am Anfang auch sehr schwer getan (und das tue ich immer noch wie man liest) die richtigen Themen zu finden. Aber ich kann dir nur den Tipp geben "Better done than perfect" ... fang einfach an damit. Egal ob anfangs so wie bei mir nur Freunde, Kollegen und Verwandte auf der Abo-Liste standen 😀 ... da kann man in Ruhe "üben" und wenn dann die ersten "echten" Abonnenten kommen, ist man schon viel viel sicherer.

      Ich wünsch dir auch einen wundervollen Wonnemonat, mit Sonne, Wärme und guten Gedanken.

      Liebe Grüße von der Bine

  2. Liebe Bine,

    neben diesem Rückblick habe ich direkt noch zwei weitere Artikel auf deinem Blog eingeatmet und innerlich ständig genickt. Danke, dass du so offen bist und dabei so zuversichtlich. Das tut gut!
    Google Analytics habe ich zwar, aber ich schaue nie rein. Ich hab direkt auf der Website ein kleines Statistiktool, so datenschutzfreundlich, dass es nur wenige Zahlen liefert – aber die reichen mir im Moment. Mit meinem Newsletter stehe ich noch ganz am Anfang und bin noch gar nicht soweit, Experimente mit der Leserschaft zu starten 😂.
    Ich freue mich schon auf deine schnellen Feierabend-Rezepte.

    Liebe Grüße von Franziska

    1. Liebe Franziska,

      wie schön, dass Du mich hier in meiner virtuellen Küche besuchen kommst <3
      Ich freu mich, dass es dir bei mir gefällt.

      Und noch viel mehr freut mich, dass dir meine ehrliche Sicht auf "mein Business" gut tut. Wir sind viele. Viele die am Anfang stehen ... viele bei denen es hier und da hakelt.
      Lass dich nicht unterkriegen.

      Ganz liebe Grü0e von der Bine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schluss mit der Frage "Was koche ich heute?"

Hol Dir jetzt deinen cleveren Meal Prep Starter Guide für 0 Euro und entdecke dein neues Koch-Ich!

Teilen erwünscht