Suche
Close this search box.

Monatsrückblick Mai 2024 – Ich habe einen Durchänger

Der Mai war mal so gar nicht mein Monat. Gefühl habe ich nichts auf die Reihe bekommen. Aber so ist das manchmal.

Dieser Beitrag enthält Werbung in Form von Affiliate-Links

Es gibt Zeiten, da geht einfach nichts – der Mai war für mich so eine „Zeit“. Anfang Mai habe ich noch meine Leser-Umfrage ausgewertet, aber kaum hatte ich den Verlosungspreis an die Gewinnerin verschickt kam das große „Nichts“.

Was ist denn nur los?

Da startet man total motiviert, engagiert und mit einer großen Schubkarre Ideen in einen neuen Monat und was passiert? NICHTS! Mir ging die Luft aus! In den ersten drei Maiwochen habe ich absolut gar nichts für meinen Blog gemacht – nix, niente, nada! Es war einfach zu viel los in dem Paralleluniversum, das nicht „Blog“ heißt.

Ich hatte zwar kurz ein schlechtes Gewissen, aber wirklich nur kurz! Schließlich habe ich dieses „Du musst bloggen“ abgelegt. Ich gehe mein eigenes Tempo. Aber ich gebe zu, dass ich schon aufpassen muss nicht gleich wieder loszurennen und zu stolpern.

Erst vor ein paar Tagen habe ich wieder Wind unter die Flügel bekommen. Einfach so und ohne Anlass. Ich habe mittelfristige Themenpläne erarbeitet, angefangen meinen Pinterest-Account aufzuräumen und ich bin wieder zwischen Küche und Fotozimmer hin und her gewuselt, um gekochte Rezepte mehr oder minder gekonnt in Szene zu setzen.

Am Ende wird alles gut …

… und wenn es nicht gut ist, dann ist es noch nicht zu Ende. Der Spruch ist so alt, dass er schon einen Bart hat. Aber momentan passt nichts besser, um meinen „Monat Mai“ zu beschreiben.

Nach dem Durchhänger und dem kleinen Lichtstrahl vor ein paar Tagen kam das letzte Mai-Wochenende. Und wieder war es Madeleine, die mir mit ihren Ideen und ihrer Motivation einen liebevollen Tritt in den Allerwertesten verpasst hat.

Umfrage: Das ist es was meine Leser wirklich interessiert

Ende April hatte ich meine erste Leserumfrage gestartet. Und ich habe wirklich erstaunlich viele Antworten auf meine Fragen bekommen.

Ich wollte z.B. wissen für wieviele Personen meine Leser täglich kochen. Und die Antworten auf diese Frage hat mich wirklich überrascht: Mehr als 60% kochen nur für 2 Personen.

Spannend war auch die Frage welche Themen meinen Lesern wichtig sind, wenn sie an an ihren Kochalltag und an ihre Ernährung denken. Mehr als die Hälfte möchte mehr saisonal und regional einkaufen und kochen.

Und last but not least die Frage, die mich am meisten umtreibt: Welche Rezepte interessieren dich in Hinblick auf eine Rezept-Sammlung besonders? Die Antworten waren eindeutig – fast 80% wünschen sich Feierabendrezepte für kleine Haushalte.

Und so entwickelt sich ganz langsam eine Strategie. Endlich … nach 3 Jahren Foodblog!
Dabei ist es nicht mal eine neue Strategie an sich, sondern einfach nur der Fokus auf eine bestimmte Zielgruppe: Ich koche für Menschen die in einem kleinen Haushalt zusammen leben und kochen!
Easy as that! In den kommenden Tagen und Wochen werde ich auf meinem Blog Texte entsprechend anpassen und meine Rezepte auf kleinere Gesamtportionen ausrichten – regional und saisonal sind sie ja eh meistens.

Und jetzt Ende Mai habe ich wieder Hummeln im Hintern und den Kopf voller „spinnerter“ Ideen. Ich freu mich auf den Juni.

Das waren die Blogposts im Mai

Im Mai gingen vier Blogposts online. Und wie man sieht waren das, bis auf den Monatsrückblick, Rezept-beiträge. Ich habe schon wieder neue Rezepte in Planung und ich finde so langsam meine Spur.

Was kommt im Juni 2024?

Mit einem Kopf voller Ideen und durch mein derzeit stressiges Berufsleben wird der Juni noch recht ruhig verlaufen. Ich habe so viele Rezepte auf Halde, die ich für mein „altes“ Blog „Einfach Bine“ gekocht und geshootet habe. Ich werde das eine oder andere davon recyceln und euch im neuen (Blog-)Gewand vorstellen.

Aber ich habe euch zugehört. Es wird im Juni Rezepte geben – Rezepte, Rezepte, Rezepte, einen Warenkunde-Post mit Rezept und natürlich auch wieder einen Monatsrückblick. Ein neues kleines „Freebie“ wird erscheinen, passend zum Thema „Sommer“, aber mein größtes Zeitkontingent geht in ein Projekt auf das ihr euch dann im Herbst freuen dürft.

Bis zum nächsten Mal,
habt einen tollen Juni.

PS: Ich möchte ein kleines Dankeschön bei Judith da lassen.
Ich habe zwar ein Weilchen gebraucht, aber sie hat mich mit ihrem Blog und ihren Rückblicken und ganz besonders mit ihrer motivierenden Art zum Rückblick-Bloggen gebracht 🙂

PPS: Du möchtest noch mehr von meinen monatlichen Rückblicken lesen? Dann schau mal hier:

Hey, ich bin Bine ...

... und ich koche für kleine Haushalte.

Viele Menschen wohnen alleine oder als Paar in einem Haushalt.

Und oft besteht die Herausforderung darin in kleinen Mengen einzukaufen und zu kochen.

Hier teile ich leckere, schnelle Rezepte und hilfreiche Tipps speziell für Paare und kleine Haushalte – für einen entspannten Koch-Alltag.

Alle Rezepte direkt in dein Postfach

Trage Dich jetzt gleich ein und verpasse nichts mehr. Das alles kostet Dich keinen Cent.

Beliebte Beiträge

Lass mir super gerne einen Kommentar da.

2 Responses

  1. Liebe Bine,

    heute lese ich zum ersten Mal auf deinem Blog, und ich bin insgesamt total begeistert, dass du dich der kleinen Haushalte annimmst. Wunderbar, kleine feine Feierabendgerichte, genau mein Ding!

    Solche Monate, in denen es so scheint, als sei nichts Gescheites passiert, kenne ich auch, und irgendwie ist dann doch immer ganz schön viel passiert, nicht wahr?

    Ich freue mich, mehr von dir zu lesen. Sieht schon mal sehr animierend aus.

    Liebe Grüße
    Silke

    1. Liebe Silke,
      oh vielen lieben Dank für deinen netten Kommentar und dein Lob.
      Der Kommentar war heute mein „Lohn“ für die letzten 2 Tage Arbeit. Ich hab mir grad ein Loch in die Mütze gefreut. <3

      Ich hoffe du hast nicht allzu viel Durcheinander vorgefunden, denn als der Kommentar "reinkam" war ich noch mitten in der Webseiten-Bastelei. 😉

      Du hast auch vollkommen recht: Im Mai ist nicht viel im "Außen" passiert, aber viel im "Innen" und das wird in der "Monatsbilanz" so oft vergessen. All diese Gedanken, Ideen und Pläne die man sich macht sind auch "Arbeit".

      Ich freu mich, wenn du mal wieder in meiner Küche vorbeischaust. Fühl dich wie zuhause.

      Hab einen guten Start in den neuen Monat,
      liebe Grüße von der Bine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

(*) Amazon Partnerlink
Die mit (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Amazon-Partnerlinks, ein Affiliate-Programm von Amazon. Klickst Du auf einen dieser Links und kaufst einen beliebigen Artikel, dann erhalte ich eine kleine Provision von Amazon. Für Dich ändert sich am Preis rein gar nichts. Ich empfehle ausschließlich Produkte, von denen ich überzeugt bin.

Hey, ich bin Bine

... und ich koche für kleine Haushalte

Viele Menschen wohnen alleine oder als Paar in einem Haushalt. Die Meisten davon sind berufstätig und haben ein knappes Zeitbudget fürs Einkaufen und Kochen. Als mein Sohn in seine eigene Wohnung gezogen ist, hat sich bei uns vieles geändert. Z.B. habe ich gemerkt, dass ich ab jetzt irgendwie „anders“ planen, einkaufen und kochen muss. Das war am Anfang eine echte Herausforderung, ständig blieben Reste übrig und wir haben viel wegwerfen müssen.

Also habe ich begonnen unsere Lieblingsrezepte für unseren „neuen“ Zwei-Personen-Haushalt umzurechnen. Ich habe neue Rezepte ausprobiert und gelernt, wie man effektiv plant und einkauft, um Lebensmittelverschwendung zu vermeiden.

Heute teile ich leckere, schnelle Rezepte und hilfreiche Tipps für kleine Haushalte auf meinem Blog – für einen entspannten Koch-Alltag.

Frische Salat-Ideen für heiße Tage!

Hol Dir jetzt meine 4 besten Rezepte für knackig, frische Sommersalate für 0 Euro und genieße die schönste Zeit des Jahres.

Stressfrei kochen?

Hol dir jetzt deinen cleveren Meal Prep Starter Guide!

Starte entspannt ins Meal Planning und Meal Prepping mit einer einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitung und 3 leckeren Rezeptvarianten – es kostet dich keinen Cent!

Teilen erwünscht