Suche
Close this search box.

Mexikanischer Reissalat: Schnelles Tex-Mex Rezept für jeden Tag

Texmex Reissalat ist ein einfaches und schnelles Rezept, das mit nur wenigen Zutaten auskommt. Dieser bunte, vegane Salat ist ideal für warme Sommertage, Picknicks oder Grillabende. Perfekt zum Vorbereiten und Genießen.
Schüssel mit buntem Tex-Mex Reissalat, garniert mit frischen Kräutern und Gemüse, serviert auf rustikalem Holztisch

Dieser Beitrag enthält Werbung in Form von Affiliate-Links

Heute gibt es ein super einfaches und leckeres Rezept: meinen schnellen Texmex Reissalat! Dieser Salat ist einfach perfekt für warme Sommertage, ein Picknick im Park oder als Beilage zu deinem nächsten Grillabend. Er ist nicht nur bunt und fröhlich, sondern auch super fix gemacht.

Die Kombination aus würzigem Reis, knackigem Gemüse, Bohnen und einem herrlich frischen Zitronen-Dressing macht diesen Salat zu einem echten Sommer-Highlight.

Besonders praktisch: Du kannst den Salat wunderbar vorbereiten und im Kühlschrank aufbewahren, bis du ihn servieren möchtest. So ist er auch perfekt als leichter Büro-Salat oder als Lunch an der Uni geeignet.

Was macht den mexikanischen Reissalat so besonders?

  • Schnelle Zubereitung: Der Salat ist in wenigen Minuten fertig, ideal für spontane Anlässe oder wenn es schnell gehen muss.
  • Bunte Zutaten: Die Kombination aus verschiedenen Gemüsesorten macht den Salat farbenfroh und appetitlich.
  • Frisches Zitronen-Dressing: Das Dressing aus frischem Zitronensaft verleiht dem Salat eine herrlich frische und spritzige Note.
  • Vegan: Der Salat ist komplett pflanzlich und somit ideal für eine vegane Ernährung.
  • Vielseitig verwendbar: Der Salat eignet sich sowohl als Hauptgericht, als Beilage zu Grillgerichten oder als Mitbringsel zu Partys und Picknicks.
  • Gesund und leicht: Mit viel frischem Gemüse und Reis ist der Salat eine gesunde und leichte Mahlzeit, die dennoch satt macht.
  • Gut vorzubereiten: Du kannst den Salat problemlos im Voraus zubereiten und im Kühlschrank aufbewahren.
Leckerer Tex-Mex Reissalat mit frischem Gemüse und aromatischen Gewürzen, perfekt angerichtet auf einem Teller.

Welche Zutaten brauchst du für den Reissalat?

Für den Salat

  • 1 Tasse Langkornreis (ca. 120g)
  • 2 Tassen Gemüsebrühe
  • 50g TK Erbsen
  • 1 Rote Paprikaschote
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 75g Mais, abgetropft
  • 135g Kidneybohnen aus der Dose, abgewaschen und abgetropft

Für das Dressing

  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 2 Esslöffel Öl (ich verwende hier immer Olivenöl)
  • 70g Tomatenmark
  • 3 Esslöffel Sahne oder eine pflanzliche Alternative
  • 1 TL Paprikapulver
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Prise Zucker

Gerne kannst du optional einen Klecks Sauerrahm zum Servieren auf den Salat geben. Oder frisch gehackten Korriander darüber streuen. Oder gewürfelte Avocado unter den Salat mischen – erlaubt ist, was dir schmeckt.

Zubereitung des Tex Mex Reissalats

Die Zubereitung dieses Texmex-Reissalats ist wirklich easy und fix gemacht. Zuerst kochst du den Reis nach Packungsanweisung und lässt ihn abkühlen. Während der Reis gart, kannst du das Gemüse vorbereiten: Paprika waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Lauchzwiebeln in feine Ringe, während du die Kidneybohnen und den Mais abbraust und abtropfen lässt.
Während der Reis abkühlt, bereitest du das Dressing zu. Vermische dazu alle Zutaten und schlage das Ganze mit einem Schneebesen schön cremig. Den abgekühlten Reis gibst du zusammen mit dem vorbereiteten Gemüse in eine große Schüssel. Nun kannst du alles gründlich vermengen und mit Salz, Pfeffer sowie einer Prise Zucker nochmals abschmecken.

Zum Schluss lässt du den Salat für etwa 20 Minuten ziehen, damit sich die Aromen richtig entfalten können. Serviere den Texmex-Reissalat frisch und genieße ihn als leichte Mahlzeit oder als Beilage zu Gegrilltem.

Reste? Yes, please!

Einfach kochen mit Zutatenresten Mini-eBook mit 20 cleveren Ideen für nachhaltiges Kochen

Lebensmittelverschwendung war gestern! Sichere dir 20 RESTlos Glücklich Ideen für 0 Euro und zaubere leckere Mahlzeiten mit dem was übrig bleibt. Ideal für kleine Haushalte und Solo-Köche.

Ich nehme den Datenschutz sehr ernst. Deine Daten sind bei mir sicher, versprochen! Es gilt der Datenschutz! Du bekommst nach deiner Eintragung weiterhin meinen Newletter mit den neusten Rezepten und Tipps und du kannst dich jederzeit wieder austragen.

So wird dein Reis perfekt

Reis perfekt kochen ist gar nicht schwer. Miss zuerst die gewünschte Menge ab und spüle die Reiskörner so lang unter kaltem Wasser, bis das Wasser klar ist. Gibt den Reis dann in einen Topf und fügt die doppelte Menge Wasser hinzu. Eine Prise Salz darf natürlich nicht fehlen! Bring das Ganze zum Kochen, reduziere die Hitze und lass das Ganze zugedeckt etwa 15-20 Minuten köcheln, bis das Wasser vollständig aufgesogen ist. Dann nimmst du den Topf vom Herd und lässt den Reis noch 5 Minuten ruhen. Zum Schluss noch mit einer Gabel auflockern und fertig. 

Du möchtest noch mehr über diese aromatischen Körner wissen? Z.B. welche Reissorten für welches Gericht verwendet werden oder welche Sorte die beste für ein köstliches Risotto ist?  Dann schau gerne bei meinem Reis-Guide vorbei.

bunter Tex-Mex Reissalat mit frischen Zutaten und einem Hauch von Mexiko, ideal für Ihre nächste Mahlzeit.

RESTlos glücklich – das kannst du mit übrig gebliebenen Bohnen und Mais machen

Wer für kleine Haushalte kochte, kennt das Problem: oft bleiben Zutatenreste übrig, weil man z.B. nur eine halbe Dose Bohnen braucht oder ein halbes Zucchini.

Mit meinen „RESTlos glücklich“ Ideen machst du Schluss mit weggeworfenen Lebensmitteln! Alles was übrig ist, wird sinnvoll und vor allem lecker weiterverwendet.

Hier sind meine Ideen für Mais- und Bohnen-Reste:

  • Du kannst die Reste wunderbar in einer bunten Gemüsepfanne verwenden – einfach mit etwas Zwiebel und Paprika anbraten, Gewürze nach Wahl hinzufügen und schon hast du eine schnelle Beilage.
  • Auch als Füllung für Wraps oder Tacos machen sich die Reste von Kidneybohnen und Mais hervorragend.
  • Für einen schnellen Snack könnt ihr sie auch über einen gemischten Salat streuen oder zu einer herzhaften Suppe verarbeiten. 

Ein Salat-Rezept – viele Variationen

Es gibt so viele Möglichkeiten, den Texmex-Reissalat nach deinem Geschmack zu variieren. Wie wäre es, wenn du Avocado hinzufügst? Einfach in Würfel schneiden und vorsichtig unterheben. Für die Schärfeliebhaber empfehle ich frische Jalapeños oder Chilis – das bringt eine schöne Würze rein!

Wenn du den Geschmack etwas aufpeppen möchtest, probiere es mit ein wenig Knoblauch oder frischem Koriander. Statt Kidneybohnen passen auch schwarze Bohnen hervorragend. Oder wie wäre es mit knackigen grünen Erbsen anstelle von Mais? Für eine besonders frische Variante kannst du auch Gurke und rote Zwiebeln hinzufügen. Lass deiner Kreativität freien Lauf und finde deine perfekte Mischung!

Appetitlicher Tex-Mex Reissalat mit Mais, Bohnen, Paprika und Koriander, ideal für ein sommerliches Essen.

Was passt am besten zu diesem würzigen tex-mex Rezept?

Ganz klar, eine cremige Guacamole darf nicht fehlen! Die Kombination aus Avocado, Limettensaft und Koriander ist einfach unwiderstehlich. Frische Nachos zum Dippen sind ebenfalls ein Muss – sie bringen den extra Crunch.

Für ein bisschen mehr Substanz kannst du gegrilltes Hähnchen oder Garnelen dazu servieren. Auch ein knackiger grüner Salat mit Tomaten und roten Zwiebeln ergänzt den Reissalat perfekt. Und für den ultimativen Genuss: ein kühles Glas selbstgemachte Limonade oder ein spritziger Margarita.

Meal Prep – perfekt für deinen Mexiko Salat

Wenn du einen hektischen, stressigen Alltag hast, ist es nicht immer möglich jeden Tag frisch zu kochen. Da ist der leckere Reissalat genau das Richtige. Das aromatische Pfannengericht lässt sich perfekt vorbereiten.

Der Tex-mex-Reissalat bleibt im Kühlschrank etwa 2-3 Tage frisch. Bewahre ihn am besten in einem luftdichten Behälter auf, damit er nicht austrocknet und seine Aromen erhalten bleiben. Vor dem Servieren den Salat kurz durchrühren und nochmal mit Zitrone, Salz und Pfeffer abschmecken.

Farbenfroher mexikanischer Reissalat mit knackigem Gemüse und kräftigen Gewürzen, serviert auf einem weißen Teller.

FAQs zum Tex-mex Reissalat

Wie lange hält sich der Tex-mex Reissalat im Kühlschrank?

Der Texmex-Reissalat bleibt im Kühlschrank etwa 2-3 Tage frisch. Am besten bewahrst du ihn in einem luftdichten Behälter auf, damit er nicht austrocknet und die Aromen gut erhalten bleiben. Vor dem Servieren solltest du den Salat kurz durchrühren, um die Zutaten wieder gleichmäßig zu verteilen.

Kann ich den Reissalat vorbereiten und später servieren?

Ja, der Texmex-Reissalat eignet sich hervorragend zum Vorbereiten. Du kannst ihn mehrere Stunden oder sogar einen Tag im Voraus zubereiten. Lass ihn gut durchziehen, damit sich die Aromen voll entfalten können. Vor dem Servieren nochmal kurz abschmecken und bei Bedarf nachwürzen.

Welche Reissorte ist für den Mexiko Salat am besten geeignet?

Für den Texmex-Reissalat eignen sich Langkornreis oder Jasminreis besonders gut. Diese Sorten bleiben schön locker und nehmen die Gewürze und Aromen wunderbar auf. Du kannst auch Basmatireis verwenden, wenn du einen leicht nussigen Geschmack bevorzugst.

Kann ich den Reissalat auch vegan zubereiten?

Natürlich! Der Texmex-Reissalat lässt sich leicht vegan zubereiten. Verwende Gemüsebrühe statt Hühnerbrühe und achte darauf, dass alle Zutaten pflanzlich sind. Du kannst zusätzlich Avocado und Tofu hinzufügen, um dem Salat noch mehr Geschmack und Textur zu verleihen.

Welche Gewürze passen gut dazu?

Typische Texmex-Gewürze wie Kreuzkümmel, Paprikapulver und Chili verleihen dem Reissalat seinen charakteristischen Geschmack. Du kannst auch ein wenig Koriander hinzufügen, wenn du es magst. Für extra Frische sorgt ein Spritzer Limettensaft und gehackte frische Kräuter wie Petersilie oder Koriander.

Was kann ich statt Kidneybohnen verwenden?

Wenn du keine Kidneybohnen zur Hand hast oder eine Abwechslung suchst, kannst du schwarze Bohnen oder Kichererbsen verwenden. Beide Sorten passen hervorragend zum Texmex-Reissalat und bringen eine leicht andere Textur und Geschmack.

Schmeckt der Texmex Salat auch warm?

Ja, der Texmex-Reissalat schmeckt sowohl kalt als auch warm sehr lecker. Du kannst ihn direkt nach der Zubereitung warm servieren oder ihn im Kühlschrank abkühlen lassen und später kalt genießen. Beides hat seinen eigenen Reiz und hängt von deinen persönlichen Vorlieben ab

Schüssel mit buntem Tex-Mex Reissalat, garniert mit frischen Kräutern und Gemüse, serviert auf rustikalem Holztisch

Rezeptkarte für den tex-mex Reissalat

bunter Tex-Mex Reissalat mit frischen Zutaten und einem Hauch von Mexiko, ideal für Ihre nächste Mahlzeit.

Mexikanischer Reissalat: Schnelles Tex-Mex Rezept für jeden Tag

Mein Texmex Reissalat ist ein einfaches und schnelles Rezept, das mit nur wenigen Zutaten auskommt. Dieser bunte, vegane Salat ist ideal für warme Sommertage, Picknicks oder Grillabende. Perfekt zum Vorbereiten und Genießen.

Zutaten
  

Für den Salat

  • 1 Tasse Langkornreis ca. 120g
  • 2 Tassen Gemüsebrühe
  • 50 g TK Erbsen
  • 1 Rote Paprikaschote
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 75 g Mais abgetropft
  • 135 g Kidneybohnen aus der Dose abgewaschen und abgetropft

Für das Dressing

  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Öl ich verwende hier immer Olivenöl
  • 70 g Tomatenmark
  • 3 EL Sahne oder eine pflanzliche Alternative
  • 1 TL Paprikapulver
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Prise Prise Zucker

Anleitungen
 

  • Zuerst kochst du den Reis nach Packungsanweisung und lässt ihn abkühlen.
  • Während der Reis gart, kannst du das Gemüse vorbereiten: Paprika waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Lauchzwiebeln in feine Ringe, während du die Kidneybohnen und den Mais abbraust und abtropfen lässt.
  • Während der Reis abkühlt, bereitest du das Dressing zu. Vermische dazu alle Zutaten und schlage das Ganze mit einem Schneebesen schön cremig.
  • Den abgekühlten Reis gibst du zusammen mit dem vorbereiteten Gemüse in eine große Schüssel. Nun kannst du alles gründlich vermengen und mit Salz, Pfeffer sowie einer Prise Zucker nochmals abschmecken.
  • Zum Schluss lässt du den Salat für etwa 20 Minuten ziehen, damit sich die Aromen richtig entfalten können.

Vielleicht magst du auch diese Rezepte?

Hey, ich bin Bine ...

... und ich koche für kleine Haushalte.

Viele Menschen wohnen alleine oder als Paar in einem Haushalt.

Und oft besteht die Herausforderung darin in kleinen Mengen einzukaufen und zu kochen.

Hier teile ich leckere, schnelle Rezepte und hilfreiche Tipps speziell für Paare und kleine Haushalte – für einen entspannten Koch-Alltag.

Alle Rezepte direkt in dein Postfach

Trage Dich jetzt gleich ein und verpasse nichts mehr. Das alles kostet Dich keinen Cent.

Beliebte Beiträge

Lass mir super gerne einen Kommentar da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kommentar zum Rezept




(*) Amazon Partnerlink
Die mit (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Amazon-Partnerlinks, ein Affiliate-Programm von Amazon. Klickst Du auf einen dieser Links und kaufst einen beliebigen Artikel, dann erhalte ich eine kleine Provision von Amazon. Für Dich ändert sich am Preis rein gar nichts. Ich empfehle ausschließlich Produkte, von denen ich überzeugt bin.

Hey, ich bin Bine

... und ich koche für kleine Haushalte

Viele Menschen wohnen alleine oder als Paar in einem Haushalt. Die Meisten davon sind berufstätig und haben ein knappes Zeitbudget fürs Einkaufen und Kochen. Als mein Sohn in seine eigene Wohnung gezogen ist, hat sich bei uns vieles geändert. Z.B. habe ich gemerkt, dass ich ab jetzt irgendwie „anders“ planen, einkaufen und kochen muss. Das war am Anfang eine echte Herausforderung, ständig blieben Reste übrig und wir haben viel wegwerfen müssen.

Also habe ich begonnen unsere Lieblingsrezepte für unseren „neuen“ Zwei-Personen-Haushalt umzurechnen. Ich habe neue Rezepte ausprobiert und gelernt, wie man effektiv plant und einkauft, um Lebensmittelverschwendung zu vermeiden.

Heute teile ich leckere, schnelle Rezepte und hilfreiche Tipps für kleine Haushalte auf meinem Blog – für einen entspannten Koch-Alltag.

Reste? Yes, please!

Einfach kochen mit Zutatenresten 20 clevere Ideen für nachhaltiges Kochen

Lebensmittelverschwendung war gestern! Sichere dir 20 RESTlos Glücklich Ideen für 0 Euro und zaubere leckere Mahlzeiten mit dem was übrig bleibt. Ideal für kleine Haushalte und Solo-Köche.

Ich nehme den Datenschutz sehr ernst. Deine Daten sind bei mir sicher, versprochen! Es gilt der Datenschutz! Du bekommst nach deiner Eintragung weiterhin meinen Newletter mit den neusten Rezepten und Tipps und du kannst dich jederzeit wieder austragen.

Teilen erwünscht